Dezember 11, 2022

Ingrid Dankwart

2 Kommentare

Warst du auf Spica?

11 Eigenschaften

Die Spican-Energie ist etwas, das jeder mindestens einmal in seinem Leben erfahren sollte! Spicaner sind sehr intelligente Wesen und haben aufgrund ihrer Verbindung mit Spicas Energie psychische Fähigkeiten. Spica-Sternensaaten sind auch dafür bekannt, kreative Individuen zu sein, die gerne Kunst machen, Musik machen und Bücher schreiben. Da Spican -Sternensaaten extrem selten sind, wissen wir sehr wenig über ihre Herkunft.

1. Spicaner sind sehr einfühlsam

Sie lieben es, anderen bei ihren Problemen zu helfen. Spicaner können an manchen Stellen überempfindlich sein. Sie hören aus Stimmen oder Worte sofort positives oder negatives heraus.

2. Sie zeigen ihre Gefühle sehr offen

Spican-Sternensaaten sind nicht sehr gut darin, ihre Gefühle zu verbergen, was dazu führen kann, dass sie ausgenutzt werden. Sie werden dir ohne zu zögern alles über sich und ihre Gefühle zeigen. Sie neigen dazu, anfangs schüchtern zu sein, aber sobald Sie das überstanden haben, haben sie viel zu bieten!

3. Sie haben viele übersinnliche Fähigkeiten

Sie können Gedanken zu lesen, die Aura anderer zu sehen und Objekte mit ihrem Geist zu bewegen, indem sie nur darüber nachdenken. Diese Fähigkeiten sind einfach an. Sie dürfen sie einfach nutzen. Sie haben eine erstaunliche Intuition.

4. Spicaner haben entweder starke Verbindungen oder gar keine Verbindung

Sie haben eine sehr starke Verbindung zur Natur, zu Tieren, Pflanzen, Bäumen. Sie haben in der Regel keine gute Verbindung zur Technologie und können davon überwältigt oder verwirrt werden.

5. Sie sind energieempfindlich

Sie haben ein Bewusstsein für die Welt um sie herum. Sie Sie können die Energie, Emotionen und Absichten anderer leicht spüren. Sie können anderen helfen, mit ihren Händen emotional oder energetisch zu heilen. Ihre Energie ist schön und reichlich.

6. Sie akzeptieren die Menschen

Sie akzeptieren und lieben alle Menschen. Spicaner raten nur, wenn danach gefragt wird, weil sie wissen, dass alle Wege zu einem selbst zurückführen. Sie haben eine erstaunliche Verbindung zu allen Wesen und nehmen sie so, wie sie sind.

7. Sie sind Suchende

Sie sind spirituelle Sucher und suchen ebenso nach Wissen. Sie sind gut darin, Muster und Verbindungen zu finden. Sie wollen, dass alles richtig und perfekt. Aus dem Grund suchen sie auch immer nach Verbesserungen.

8. Sie interessieren sie für alternative und ganzheitliche Dinge

Sie haben eine starke Verbindung zu den Sternen und Sonnensystemen. Ihre Lieblingstageszeit ist die Dämmerung, Morgen- oder Abenddämmerung, weil die Spica-Energie zu diesen Zeiten ansteigt.

9. Spican-Sternensaaten haben eine Fülle von Gaben

Spicaner wollen, wie alle Sternensaaten und Walk-Ins, die Welt heilen. Dazu haben sie einen tiefen Ruf aus ihrer Seele. Sie besitzen viele Talente und Gaben, um das auch zu schaffen.

10. Sie haben einen brillanten Verstand.

Spican-Sternensaaten können sehr mächtig sein, aber sie streben nicht nach Macht über andere. Sie sind sehr friedlich und wollen ihre Macht nicht missbrauchen. Ihr ganzer Sinn besteht darin, die Welt und die Menschheit zu heilen. Sie wollen uns lehren, uns selbst und andere tiefer zu lieben.

11. Spicaner sind sehr attraktive Menschen

Diese Tatsache ist für alle nicht so offensichtlich. Sie kümmern sich nicht so sehr darum, wie sie von außen aussehen, sondern wie sie sich innerlich fühlen. Für viele sind sie erstaunliche Menschen mit viel Licht und Liebe.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt.
  • Oh liebste Ingrid, die Meditation hab ich mir noch nicht angehört aber schon mal die Merkmale durchgelesen und ich merke jetzt, wo mein Selbstwert und meine Selbstliebe viel stärker sind, sehe ich mich tatsächlich in allen Punkten wieder. Wow, bin schon sehr auf die Meditationsreise gespannt 😍🌟💗

  • Wikipedia:
    Spica (lateinisch Kornähre), auch α Virginis, Azimech oder Alaraph genannt, ist der hellste Stern im Sternbild Jungfrau und der fünfzehnthellste Stern am nächtlichen Sternenhimmel.

    Im Sternbild Jungfrau stellt Spica die Kornähre in der Hand der Jungfrau dar. In Mesopotamien war Spica unter dšala šubultu (Gott/Göttin Schala, die Kornähre), später auch Göttliche Jungfrau der Kornähre, bekannt. Die Römer glaubten, in Spica die Göttin Ceres zu sehen. Römische Namen sind Spicum, Spigha, Stachys (von gr. stakhum Kornähre) und Aristae Puella (Kornmädchen).
    ———————-
    Den Stern habe ich noch nie bewusst gesehen, aber so wie Du ihn beschreibst muss ich mal dort gewesen sein und die Kornähren dort eingesammelt haben und hier auf Erden verteilen. – lach
    Möge der Samen in vielen Menschen aufgehen !!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    News Lebe deine Gabe

    Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du in der Datenschutzerklärung

     über den Autor

     

    Ingrid JaJaaly Dankwart Essenzfinderin mit Herz💕

    Als leidenschaftliche Hellseherin und Vermittlerin zwischen den Welten begleite ich dich, deine Gaben zu erkennen und erfolgreich zu leben.

    Passende Beiträge

    >